Ein Verein, ein Traditionsrennen - ein Team aus 4 Generationen

Am 28.08.16 starteten vier Rennfahrer der RG Haldern 03 bei den Henk Lubberdink Classics in Holland.

 

Dabei handelt es sich um ein hervorragend organisiertes Radrennen mit über 400 Teilnehmern aus Europa und den USA, das in s´Heerenberg startet. Organisator ist der legendäre niederländische Radrennfahrer Henk Lubberdink, der in den siebziger Jahren mehrere Etappen der Tour de France gewonnen hat. Die ersten Kilometer des Rennens werden im geschlossenen Peloton gemeinsam gefahren. Hier können Radfahrer unterschiedlichster Leistungsstärke gemeinsam die Landschaft genießen und im geführten Tross durch die Niederlande fahren. Zum Schluß geht es dann im fliegenden Start auf die letzten 35 Kilometer. Hier trennt sich schnell die Spreu vom Weizen bevor es dann auf einen schnellen und anspruchsvollen Rundkurs und über die Zielgerade geht.

Aus den Reihen der RG Haldern 03 starteten vier Rennfahrer in vier Altersklassen: Hendrik Möllmann aus Rees in der Elite-Klasse, Christoph Uplawski aus Wesel in der AK Senioren I, Volker Maas in der AK Senioren II und Günter Rosenfeld aus Bocholt in der AK Senioren IV. Damit lagen zwischen dem jüngsten und dem ältesten Teammitglied mehr als 40 Jahre Altersunterschied.

Hendrik Möllmann fährt bereits erfolgreich Mountainbikerennen und fuhr nun in Holland sein zweites Straßenrennen. Der starke 19 jährige Rennfahrer konnte mangelnde Straßenrennerfahrung durch seine schnellen Beine kompensieren und hielt sich in der ersten Gruppe des Feldes. Am Ende lag Möllmann auf einem hervorragenden 42. Platz in der Gesamtwertung.

Der 32 jährige Christoph Uplawski fuhr sein Renndebut. Das intensive Training des Weselers zahlte sich aus und Uplawski konnte auf Anhieb auf Platz 46 fahren und hielt sich damit wie Volker Maas im vorderen Hauptfeld.

Günter Rosenfeld kam im mittleren Feld ins Ziel und war damit der schnellste Fahrer in seiner Altersklasse.

 

Die Halderner Rennfahrer sind mit ihrem Ergebnis äußerst zufrieden, insbesondere wenn man beachtet, dass von mehr als 400 Startern nur rund 200 bis ins Ziel gekommen sind.

Leonard Wehe wiederholt erfolgreich beim Zierenberg MTB-Marathon

Am 21.08.16 startete Leonard Wehe für die RG Haldern 03 in Zierenberg (Hessen) in der Lizenzklasse beim Zierenberger Mountainbikemarathon. Für Wehe, der auch dem Landeskader NRW angehört, ist die Rennstrecke mit 1300 Höhemetern auf 56 Kilometern bereits so etwas wie eine zweite Heimat,

Zu der enorm starken Konkurrenz des Halderners gehörten unter anderem Mathas Frohn (Deutscher Meister im Cross Country 2016) und Max Feger. Mit beiden konnte Wehe sich in einer zunächst fünfköpfigen Führungsgruppe vom Feld absetzen. In einem spannnden Rennen fuhr Wehe schließlich auf einen unglaublichen 2. Platz in der Elite-Klasse.

 

 

Neben Wehe startete außerdem Otto Werner für die RG Haldern 03 in Zierenberg. Werner wählte für sich die Streckke mit 28 Kilometern und 650 Höhenmetern und erkämpfte sich in der AK Senioren 4 einen starken 6. Platz.


Rennfahrer der RG Haldern 03 bei nationalen und internationalen Rennen erfolgreich

Edward Szraucner fährt seit nunmehr 13 Jahren für die RG Haldern 03 Mountainbikerennen und zeigte in den letzten Wochen wieder einmal, dass er auch gegen die internationale Konkurrenz antreten kann.

Vom 24.07. bis zum 29.07.16 wurde die Sudeten-Challenge ausgetragen. Bei dem Rennen in polnisch/ tschechischem Grengebiet galt es, in sechs Etappen 373 Kilometer und 12530 Höhenmeter zu bewältigen

Szraucner belgte einen unglaublichen 6. Platz in der Gesamtwertung und damit den 2. Platz in der Altersklasse Senioren II.

 

Am 13.08.16 ging es für Edward Szraucner zum Nordenau-Marathon.

Bei diesem Mountainbikerennen über 64 Kilometer und harte 2000 Höhenmeter hatte Szraucner zunächst großes Pech und einen Defekt am Hinterrad. Nachdem dieser Defekt bei laufendem Rennen behoben werden konnte, startete Szraucner seine eindrucksvolle Aufholjagd und fuhr am Ende noch auf den traumhaften 1. Platz.

 

Am 20.08.16 ging es dann gleich weiter für den ambitionierten Rennfahrer. Beim Sauerland-Marathon über 59 Kilometer und 1600 Höhenmeter lieferte Szraucner sich ein spannendes Rennen mit einer ganzen Gruppe von Verfolgern.

 

Diese konnte er mit Mühe auf Distanz halten und gewann schließlich auch dieses Rennen.

Leo erfolgreich auf dem Podest

Am 13.08.16 startete Leonard Wehe aus den Reihen der RG Haldern 03 beim MTB-Marathon in Nordenau bei Schmallenberg.

 

Zusammen mit 167 Rennfahrern der Elite-Klasse fuhr Wehe das 64 Kilometer lange Rennen, bei dem teilweise steile Skihänge bewältigt werden mußten. Insgesamt galt es, mehr als 1600 Höhenmeter auf der Distanz zu bewältigen. Leonard Wehe beschreibt die Skihänge als die reinste Qäulerei. Trotzdem konnte der ehrgeizige Rennfahrer der RG Haldern 03, der auch Angehöriger des Landeskaders NRW ist, mit der Spitzengruppe mithalten und am Ende mit einer Attacke auf den 3. Platz fahren. Wehe ist auf das Ergebnis stolz zumal er nur knapp hinter dem Europameister, Klaus Reinisch, ins Ziel kam.

Halderner Mountainbiker wird Deutscher Meister

Am 09.07.2016 fanden in Saalhausen die Deutschen Meisterschaften in der Hobbyklasse der Mountainbiker statt.
Während die meisten Mitglieder der RG Haldern 03 in den Lizenzklassen an den Start gehen, hat es Edward Szraucner in diesem Jahr einmal in der Hobbyklasse bei den Deutschen Meisterschaften versucht.
Grundsätzlich sind die Rennen in den Hobbyklassen weniger anspruchsvoll als in den Lizenzklassen. Aber um die Deutschen Meisterschaften zu gewinnen muß man schon ein Fahrer mit Profiqualitäten sein. Die Komkurrrez in diesem Jahhr war enorm stark. Etliche ehemalige Lizenzfahrer haben an den Deutschen Hobbymeisterschaften teilgenommen.
Szraucner mußte auf 60 Kilometern rund 1700 Höhenmeter bewältigen. Auf dem harten Kurs gelang es ihm bereits bei Kilometer 45 die letzten beiden Konkurrenten abzuschütteln und souverän den Sieg einzufahren.
 

 

Bereits am 26.06.16 ging Szraucner in Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften in Neheim bei einem MTB-Marathon an den Start. Trotz Defekt fuhr Szraucner auf Rang 2. Für den Rennfahrer war dies die ideale Vorbereitung für die Deutschen Meisterschaft.

RG Haldern 03 bei Polizeilandesmeisterschaften erfolgreich

v.l.n.r.: Bernhard Wessing (Organisator RSF Borken), Uwe Rausch, Michael Jakob
v.l.n.r.: Bernhard Wessing (Organisator RSF Borken), Uwe Rausch, Michael Jakob
Am 05.07.2016 fanden in Reken (Kreis Borken) die 19. Polizeilandesmeisterschaften im Radsport statt.
Dort mussten sich Polizisten aus dem ganzen Bundesgebiet in der Disziplin Einzelzeitfahren messen.
Die Sportler mußten einen 18,6 Kilometer langen Kurs bewältigen. Die Polizisten starteten mit jeweils einer Minute Abstand zum Vorausfahrenden und mußten gegen die Uhr eine sehr anspruchsvolle Strecke bewältigen. Am Wettkampftag war ein starker Wind aufgekommen, im Verlauf des Wettkampfes zog auch noch Regen auf. Erstaunlich war auch, wie anspruchsvoll im nahen Reken die Steigungen sein können.
 
Im Jahr 2014 richtete die RG Haldern 03 selbst die Polizeilandesmeisterschaften aus. In diesem Jahr wurden die Radsportfreunde Borken ausgewählt, die Landesmeisterschaften auszurichten.
So konnten sich die Halderner Fahrer ganz auf den Wettkampf konzentrieren. Gleich sieben Polizisten aus den Reihen der RG Haldern 03 gingen in Reken an den Start und konnten tolle Ergebnisse erzielen.
 
Stärkster Fahrer war Uwe Rausch. Im März wurde Rausch noch offizieller Landesmeister des Radsportverbandes NRW. Diesen Triumpf bestätigte er in Reken und wurde dort ebenfalls Landesmeister in der AK 6.
Dicht gefolgt wurde er vom Halderner Michael Jakob auf Rang 3 und Volker Maas auf Rang 6.
 
Heike Jakob belegte bei den Frauen einen starken 3. Platz.
 
Günter Farber belegte knapp zwei Wochen vor seiner Pensionierung noch einen traumhaften 14. Platz.
Uwe Terhorst kämpfte sich tapfer auf Rang 21, Michael Fiederer fuhr souverän auf Platz 38.
 

 

Insgesamt waren rund 170 Rennfahrer am Start

 

KOMM NACH BONN....zum Bundesradsporttreffen 2016 vom 24. bis 30.07.2016

Bild durch Klick vergösser- und zoombar
Bild durch Klick vergösser- und zoombar

Ergänzende Info zur Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung findet, wie bereits bekannt, am 09.06.2016 um 19:30 statt.

 

Wir treffen uns im:

 

Hotel Lindenhof

Isselburger Str. 3

46459 Haldern

 

Um rege Teilnahme wird dringend gebeten.

Trainingsangebot der RG Haldern 03 e.V.

Für die Sommermonate bietet die RG Haldern 03 samstags ein Radsporttraining für Jedermann an.
Immer ab 14 Uhr treffen sich die Radfahrer am Sportplatz in Haldern, direkt an der B 8.
Von dort aus geht es über verschiedene Strecken durch den schönen Niederrhein.
Das besondere am Samstagstraining ist, dass hier wirklich jeder kommen kann, der über ein Rennrad verfügt. Insbesondere Anfänger sind herzlich willkommen. Erfreulich ist bislang die große Resonanz weiblicher Rennradfahrer.
Der Schwerpunkt dieses Trainings liegt nicht im Leistungsbereich. Vielmehr wird das entspannte Fahren in der Gruppe geübt und der Blick auf die Landschaft gepflegt. Das Tempo wird vom Trainer, Volker Maas, bewußt niedrig gehalten. Es dürfen in keinem Fall Berührungsängte für Anfänger entstehen.
So hatten die Teilnehmer bei der Ausfahrt am vergangenen Samstag das große Glück, wunderbares Wetter genießen zu können und eine spontane Rheinquerung mit der Fähre machen zu können.
Die Rennradfahrer, die ambitionierter trainieren wollen, treffen sich sonntags um 10 Uhr am Sportplatz in Haldern, bzw. zu Einzeltrainingsmaßnahmen mit Volker Maas unterhalb der Woche.
 

 

Wer Fragen zum Training hat, kann diese gerne an den Verein stellen unter: 0178/ 8552273 oder haldern03@web.de

1.Lauf zum MTB XCO-NRW-CUP

Leo,Paul,Lennard
Leo,Paul,Lennard

Am 21.05.2016 fand in Bad Salzdetfurth der 1. Lauf zum XCO-NRW-CUP statt. Mit Lennard Preuß, Paul Mölls-Hüfing und Leonard Wehe war die RG Haldern03 am Start.

In den Altersklassen der Jüngsten gilt es vor dem Start einen Geschicklichkeitspacours (Trial) zu bewältigen. Aus dessen Ergebnissen, der Stellung in der Gesamtwertung und den Anmeldungen geht die Startaufstellung hervor. Im Vorfeld kann sich darauf teilweise leider schwer eingestellt werden.

Lennard belegte in der U11 Platz 9 und Paul in der U13 Platz 7. Eine Gute Basis um sich nach dem 1. Lauf unter den Top 10 in der Gesamtwertung einzusortieren.

 

 

Mit Leonard Wehe hat die RG Haldern 03 einen Fahrer aus dem Landeskader am Start. Er kam mit schleichendem Plattfuß auf Platz 6 und zeigte damit, neben seinen erfolgreichen Marathonteilnahmen, dass in dieser Saison wieder mit ihm zu rechnen ist.

MTB-Marathon Schinderhannes in Emmelshausen

Am 22.05.2016 nahmen zwei Mitglieder der RG Haldern am Schinderhannes MTB-Marathon teil. Bei Traum Wetter fanden sich die Teilnehmer auf einer sehr gut präparierten und markierten Strecke wieder. Positive Rückmeldungen kamen auch zu der sehr guten Organisation.

Johannes Völlm startete auf der Mitteldistanz mit einer Streckenlänge von 70 Km mit 1600 HM. Mit einem Platten nach ca.14 Km hatte Jo schnell den Papp auf und wollte die verlorene Zeit mit Frust wieder reinfahren. Nicht die beste Idee, denn nach 50 KM kam dann „der Mann mit dem Hammer“ und er beendete das Rennen nicht nach seinen Vorstellungen. Mit seiner Leistung nicht ganz zufrieden kam er immerhin noch auf Platz 52. Spass hatte er trotzdem, denn diese Veranstaltung hat durch ihren hohen Anteil an Trails und Wasserdurchquerungen einen sehr grossen Funfaktor und ist nicht umsonst schnell ausgebucht.

Hendrik Möllmann, wie zuvor schon in Belgien, nahm wieder die Marathonstrecke, diesmal mit 104 Km und 2500Hm in Angriff. Nach einem Sturz in der Anfangsphase kam er wieder gut in seinen Rhythmus und konnte mit einer Zeit von 5:43h immer noch den 18.Platz in der Elite Klasse belegen. Das sind trotz Sturz immerhin 0:45h schneller als im letzten Jahr. Da hat sich das durchgehende Wintertraining bezahlt gemacht. Auch Hendrik äusserte sich positiv über die Veranstaltung und betonte besonders die Strecke und Anzahl der Zuschauer, welche die Fahrer lautstark anfeuerten. Ein Grund mehr, im nächsten Jahr wieder an den Start zu gehen.

MTB-Trainingslager in Simmerath mit Teilnahme an der Ardenen -Trophy

Bei guten Wetterbedingungen konnte die Zeit in der Eifel sehr gut von den Mitgliedern der Rg Haldern 03 genutzt werden. Untergebracht in der Jugendherberge Rurberg nahe  dem Verbundsystem Rurtalsperre im Nationalpark Eifel bot sich den Teilnehmern ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Gelände.

 

Von sehr gut ausgebauten „Waldautobahnen“ über ausgeschilderte MTB, Rad und Wanderwege bis zu hin zu 1a Singletrails wurde alles geboten. Dank GPS Daten konnten im Vorfeld geplante Touren sehr gut abgefahren werden. Auch vor Ort wurden dank dieser Hilfe Trails gefahren, die wir sonst vermutlich nicht gefunden hätten. Von der Jugend bis zum erfahrenen Lizenzfahrer kam jeder auf seine Kosten. Es wurden am Tag teilweise über 2000 Höhenmeter überwunden. Verpflegung in der Jugendherberge, unter Anderem mit einem gemeinsam Grillabend, trugen zur Geselligkeit bei und füllten die Speicher für den nächsten Tag.

Rüdiger,Paul,Leo,Hendrik
Rüdiger,Paul,Leo,Hendrik

Einige Mitglieder nahmen an der Ardenen-Trophy in Belgien Teil. Paul und Rüdiger Mölls-Hüsing gingen auf die 50Km Strecke, die mit 1400HM bei dem dort vorzufindenden Profil schon eine harte Herausforderung sind. Paul konnte sich, als wahrscheinlich jüngster (11Jahre) Teilnehmer stark im Feld behaupten, fiel dann aber bei Km 30 nach einem Platten weit zurück und belegte zum Schluss Platz 4 in seiner Altersklasse, Rüdiger kam auf 52.

 

Hendrik Möllmann und Leonard Wehe stellten sich der ultimativen Herausforderung mit einer Rennlänge von 100Km und 2770 HM in den belgischen Ardenen. Im Ziel am Ende ihrer Kräfte waren beide aber glücklich und konnten stolz auf die abgerufene Leistung sein (und darauf kommt es schliesslich an). Hendrik belegte Platz 30 und Leo Platz16 in ihrer Altersklasse. Ebenfalls am Start war Christian Lambert, er ging auf die 75 KM mit 2145 HM und fuhr mit Platz 9 in die Top 10.

Uwe Rausch wird Landesmeister NRW

Am 14.05.2016 wurden in Elsdorf im Rahmen der Cologne Classics die NRW-Landesmeisterschaften im Einzelzeitfahren ausgetragen.
Beim Einzelzeitfahren starten die Radrennfahrer im Abstand von einer Minute zum Vorausfahrenden und müssen alleine gegen den Wind und die Uhr eine möglichst hohe Durchschnittsgeschwindigkeit über die gesamte Strecke fahren.
In Elsdorf galt es, eine anspruchsvolle und windanfällige Distanz von 20 Kilometern zu bewältigen.
Für die RG Haldern 03 ging Uwe Rausch an den Start. Rausch zeigte zunächst eine unglaublich starke Durchgangsleistung, hatte dann aber mit technischen Problemen zu kämpfen. Offensichtlich hatte die Rennmaschine unter dem kräftigen Tritt von Rausch so stark gelitten, dass sich nach und nach die linke Tretkurbel aus dem Lager lockerte. So war Rausch gezwungen, ab der Hälfte der Distanz überwiegend mit dem rechten Bein zu treten. Trotzdem fuhr Rausch die 20 Kilometer in traumhaften 27:07 Minuten, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 44,3 Kilometern pro Stunde entspricht.
Damit wurde Rausch Landesmeister in der Altersklasse der Senioren III und außerdem reichte es für den 2. Platz in der Gesamtwertung.
Der zweite Platz in der Gesamtwertung zeigt, dass sich gerade in der Disziplin Einzelzeitfahren auch die erfahrenen Rennfahrer gegen die jüngere Konkurrenz sehr gut behaupten können.
Rausch wird die Rennfahrer der RG Haldern 03 im Juli bei den Deutschen Meisterschaften im Einzelzeitfahren vertreten. Wenn er dort mehr Glück mit dem Material hat, dürfte noch einiges von ihm zu erwarten sein.

MTB-Trainigslager in Simmerath

Vom 14.05. bis zum 17.05.2016 befinden sich 18 Mitglieder der RG Haldern in der Jugendherberge Simmerath - Rurberg. Die Umgebung bietet für alle Leistungsgruppen Möglichkeiten, sich für die bereits laufende Saison weiter fit zu machen.

Erfreulich ist, dass der Großteil der Teilnehmer unter 23Jahre alt ist und damit unsere Vereinsjugend ein langes Wochenende miteinander verbringen kann.

 

Als Highlight werden einige Sportler an der Ardenen Trophy, einem MTB-Radmarathon in den belgischen Ardenen teilnehmen.

Ein Bericht über die Aktivitäten folgt.

Paul Mölls-Hüfing gewinnt MTB Bulls-Cup, Szraucner auf dem Podest beim MTB-Kellerwaldmarathon

Paul
Paul

Von Februar bis April fanden vier Läufe des MTB Bulls-Cup statt. Nach dem ersten Rennen in Adenau ging es weiter über Büchel,Kotenheim und Boos, wo am 17.04.2016 der Finallauf stattgefunden hat. Paul konnte bei allen vier Rennen das Podest auf Platz 1 erklimmen und sicherte sich somit souverän den Gesamtsieg. Da Paul in diesem Jahr erst in die AK U13 gewechselt ist und der jüngste Fahrer der Lizenzwertung war, ist diese Leistung um so beeindruckender. Trotz seines geringen Alters kann man Paul anfangs seiner zweiten Saison mit Rennlizenz schon als erfahrenen Rennfahrer bezeichnen, der mittlerweile auch Kontakt zu den Großen der Szene knüpft, was sich sicher auch darauf zurückführen lässt, dass er von seinem Vater Rüdiger optimal betreut wird. Dieser plant mit und für Paul massgeblich den Saisonverlauf und ist  im Verein eine grosse Hilfe im Bereich Kinder- und Jugendtraining, ob es um Teilnahmen an Rennen oder Trainingseinheiten geht.

 

Jo und Hendrik
Jo und Hendrik

Am 17.04.16 starteten Hendrik Möllmann, Johannes Völlm und Edward Szraucner beim SKS-Kellerwald-Bikemarathon, einer Traditionsveranstaltung, die bereits zum 19. mal stattfand. Die drei Lizenzsportler gingen bei dem 40KM und 80 Km Rennen an den Start. Anders als in der Vergangenheit, wo eher trockene Bedingungen und Staub anzutreffen waren, verlangten den über 800 Teilnehmern widrige und nasse Bedingungen alles ab. 

Hendrik belegte Platz 20 in der Eliteklasse und kam in der Gesamtwertung auf Platz 57, was bei den Bedingungen und dem starken Fahrgeld eine enorm strake Leistung ist.

 

Johannes belegte in der AK Sen I den 33 Platz mit einem Abstand von gerade einmal 11 Minuten auf Hendrik. Beide waren auf der 40 KM Runde unterwegs.

 

Edward (vorne)
Edward (vorne)

Edward Szraucner hat wieder einmal gezeigt, dass er noch längst nicht zum alten Eisen gehört. Er startete in der AK Sen III, allerdings auf der 80Km Strecke. Der seit Jahren erfolgreiche Mountainbiker machte in der Vergangenheit trotz starker Konkurrenz immer wieder durch Erfolge auf sich aufmerksam. Auch dieses mal schaffte er es wieder, sich „fetten Respekt“ zu verdienen und fuhr mit Markus Kluth gemeinsam über die Ziellinie. Mit dieser Leistung kam er mit Platz 2 auf das Podest seiner Altersklasse. In der Gesamtwertung kam er auf Platz 28. 

 

 

Markus Willemsen, traditionell beim MTB XCO NRW-Cup am Start, konnte in Wetter den Sieg in der AK Sen II für sich verbuchen.

 

Die RG Haldern kann auf ein erfolgreiches Rennwochenende zurückblicken und gratuliert den Sportlern zu ihren Erfolgen !!

Trainingslager auf Mallorca

Bild anklicken
Bild anklicken
In der Zeit vom 06.04. bis zum 18.04.2016 richtete die RG Haldern 03 in Kooperation mit dem Sportbildungswerk des Kreises Kleve ihr traditionelles Trainingslager auf Mallorca aus.
Insgesamt 14 Rennradfahrer und Rennradfahrerinnen nahmen an dem Trainingslager teil.
Täglich wurden Strecken zwischen 80 und 180 Kilometer mit teilweise beachtlichen Höhenmetern bewältigt.
Die erfahrenen Radsportler der RG Haldern 03 sind schon seit 20 Jahren auf Mallorca in Sachen Trainingslager unterwegs. Durch die hier gesammelten Erfahrungen, war es bestens möglich, in diesem Jahr wieder erfahrene Rennfahrer und auch Neueinsteiger so zu koordinieren, dass keiner der Sportler unter- oder überfordert wurde.
Die Touren wurden gemeinsam gestartet und beendet. Stärkere Fahrer hatten unterwegs die Möglichkeiten, sich "auszutoben" und beispielsweise nach einem kleinen Umweg wieder auf die anderen Fahrer zu stoßen.
In den zwei Wochen haben die Teilnehmer hervorragend zueinander gefunden und eine tolle Gemeinschaft gebildet. Das wunderbare Wetter hat sein übriges zur guten Stimmung im Trainingslager dazugetan.
"Kilometerkönig" wurde Uwe Terhorst aus Rees-Millingen mit mehr als 1200 Kilometern am Ende des Trainingslagers. Unter den Frauen sammelte Nicole Hahn aus Wesel die meisten Kilometer und wurde mit 800 Kilometern Kilometerkönigin.
 

 

Bereits jetzt laufen die Vorbereitungen für das Trainingslager 2017. Wer Interesse hat, einmal unter Anleitung von erfahrenen und ortskundigen Übungsleitern in netter Gesellschaft auf Mallorca ein Trainingslager zu absolvieren, kann sich unter 0178/ 8552273 oder haldern03@web.de melden. Neugierige und unerfahrene Teilnehmer sind ausdrücklich erwünscht.

 

 

Einladung zur Mitgliederversammlung

 

 

Liebe Mitglieder der RG Haldern 03 e. V.,

 

hiermit laden wir Euch herzlich zur Jahreshauptversammlung ein.

 

 

Termin: 09.06.2016; 19:30 Uhr

 

Ort: Rees-Haldern, genauer Ort wird Euch in den nächsten Tagen bekannt gegeben.

 

 

 

 

Tagesordnung

 

  1. Begrüßung

  2. Feststellung der Anwesenheit

  3. Entgegennahme und Genehmigung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung

  4. Bericht des Fachwarts Mountainbike

  5. Bericht des Fachwarts Radtouristik

  6. Bericht des Fachwarts Triathlon

  7. Bericht des Jugendwartes

  8. Bericht der Kassiererin

  9. Bericht der Kassenprüfer

  10. Bericht des Geschäftsführers

  11. Bericht des 1. Vorsitzenden

  12. Wahl eines Versammlungsleiters

  13. Entlastung des erweiterten Vorstandes

  14. Wahl des erweiterten Vorstandes

  15. Wahl der Kassenprüfer und eines Ersatzprüfers

  16. Beratung und Beschlussfassung über eingegangene Anträge

  17. Neufassung der Satzung

  18. Verschiedenes

 

Anträge zur Tagesordnung können postalisch oder per Mail an uns gesendet werden.

 

Wer vorbereitend zu Punkt 17. die neue Satzung einsehen möchte, kann diese beim geschäftsführenden Vorstand einsehen oder per Mail anfordern (haldern03@hotmail.com)

 

 

Volker Maas, 1. Vorsitzender

Michael Zauner, 2. Vorsitzender, Geschäftsführer

 

 

 

Die Jugendversammlung der RG Haldern 03 e.V. findet am 03.05.2016 um 18:00 Uhr in der Haldern POP Bar, Lindenstr. 1b, 46459 Rees-Haldern statt!

 

 

Tagesordnung zu Jugendversammlung 2016 der 

RG Haldern 03 e.V. am 03.05.2016

 

 

 

1. Bericht des Jugendwartes und des Stellvertreters

2. Wahl des Jugendleiters

3. Wahl des stellvertretenden Jugendleiters

4. Jahresplanung 2016/ Termine

5. Verschiedenes

Halderner Nachwuchsfahrer fährt ersten Saisonsieg ein

Am 28.02.2016 fand in Adenau/ Rheinland Pfalz der erste von vier Läufen des BULLS-Cup statt.Aus den Reihen der RG Haldern 03 startete dort der aus Hammikeln stammende Paul Mölls-Hüfing. Der ehrgeizige Rennfahrer startet in der Altersklasse U 13, natürlich mit offizieller Rennlizenz.

Bei enorm schwierigen Streckenbedingungen mußte Paul an diesem Tag alles geben. Teilweise war die Strecke noch geforen und damit kantig und hart. In anderen Teilen war mit rutschigem Matsch zu kämpfen.Gleich zu Beginn des Kurses gab es einen selektiven Berg. Hier trennte sich dann auch schon die Spreu vom Weizen. Paul fuhr mit zwei Kontrahenten dem großen Fahrerfeld davon.In spannenden Wettkämpfen um die Positionen mit seinen beiden Rivalen konnte Paul sich am Ende durchsetzen und auf Platz 1 fahren. Auch wenn es sich bei den Nachwuchsfahrern der AK U 13 eigentlich noch um Kinder handelt, ist bei den Wettkämpfen schon ein heftiger Konkurrenzkampf erkennbar.Paul Mölls-Hüfing startet, wie die meisten seiner Vereinskollegen, in der anspruchsvollen Lizenzklasse. Diese unterscheidet sich durch den sportlichen Leistungsgedanken maßgeblich von der Funklasse, die den Freizeitradlern ein Forum bietet.Dass Paul seinen Sport in der Lizenzklasse ernst nimmt, hat er mit dem ersten Sieg in diesem Jahr einmal mehr bewiesen. Als nächstes ist Paul vom Landestrainer des Radsportverbandes zu Vergleichswettkämpfen am 05.0316 in Bielefeld eingeladen worden.So werden in der AK U 13 bereits die Weichen für den Weg zum Landeskader gestellt.

Aktuell hat die RG Haldern 03 mit Leonard Wehe und Kamil Kujawinski bereits zwei Fahrer im Landeskader. Die RG Haldern 03 fördert zielgerichtet leistungsstarke Radsportler und bereitet sie auf Wettkämpfe in der Lizenzklasse vor. Allerdings sind auch sportliche Anfänger und gesundheitsorientierte Freizeitfahrer im Verein herzlich willkommen!

Finale der MTB-Rennserie in Bocholt und der 1.Reeser Stadtmeisterschaft

Leonard Wehe
Leonard Wehe
Am 24.01.2016 fand der letzte Lauf der Bocholter Rennserie statt.
Wie immer war das Rennen vom RC Bocholt 77 hervorragend ausgerichtet. Beim letzten Lauf war die Strecke besser als die meisten es nach dem Regen der letzten Tage befürchtet hatten. Insgesamt nahmen rund 200 Sportler an den Traditionswettkämpfen in Bocholt teil. Die Besetzung in den einzelnen Leistungsklassen war hochkarätig. Im Elite-Bereich mussten sich die Sportler mit richtigen Profis messen.
 
Aus den Ergebnissen der Rennserie wurden nun auch die Reeser Stadtmeister ermittelt.
Die Teilnahmebereitschaft aus dem Reeser Raum war enorm. Aus den Vereinen RG Haldern 03, Tornado 94 und Reeser SC nahmen fast 40 Sportler am lokalen Kräftemessen teil. Besonders erfreulich waren die Teilnehmerzahlen im Kinder- und Jugendbereich. Toll war auch die Resonanz unter den Zuschauern. Selten konnte man bei einer Radsportveranstaltung so viele Zuschauer an der Rennstrecke sehen.
 
Gleich im Rennen des 1. Schritt zeigten die ehrgeizigen Kinder, dass sie gerne an Wettkämpfen teilnehmen und sich auch gut darauf vorbereitet haben. Hier siegte Noel Komescher vor Max Grunden. Viyan Tonga und Linus von Oldenburg fuhren auf die Plätze 3. und 4 (alle RG Haldern 03).

In der AK U 11 fuhren Lennard Preuß (RG Haldern 03) und Jasper Claeßen (Tornado 94) in einem spannenden Rennen auf Rang 1 und Rang 2.

 

Paul Mölls-Hüfing wurde vor Veit Boßmann Sieger in der AK U 13 (beide RG Haldern 03).

In der AK U 15 siegte John Hövelmann (Tornado 94) vorTom Isling (RG Haldern 03).

Lukas Basten (RG Haldern 03) gewann in der AK U 17. 

In der enorm hart umkämpften Eliteklasse zeigte sich Leonard Wehe in Bestform und gewann vor Hendrik Möllmann und Adam Ruszin (alle RG Haldern 03). Ruszin war im zweiten Rennen schwer gestürzt und konnte verletzungsbedingt nicht am letzte Lauf teilnehmen. Dennoch reichten die Punkte für den 3. Platz!

Erik Hoffmann konnte eindrucksvoll auf Rang 4 fahren und lag damit vor Mathis Kempkes und Peter Bühren (alle Tornado 94). 

Bei den Senioren I zeigte Stefan Goldmann vom Tornado 94 konstante Leistungen und gewann diese Wertung vor Johannes Völlm (RG Haldern 03) und Oliver Hering (Tornado 94).

Matthias Stratmann (Tornado 94) wurde Vierter in dieser AK.

 

Bei den Senioren II treffen sich die alten Rennhasen. Die routinierten Wettkämpfer müssen inzwischen altersbedingt einige Abstriche machen. Dennoch haben sie es im spannenden Rennen der Hauptklasse vielen jüngeren Nachwuchsfahrern ordentlich schwer gemacht und tatsächlich etliche Nachwuchsfahrer auf Distanz halten können.

Sieger der AK Senioren II wurde Markus Willemsen vor Mario Ihnen und Volker Maas (alle RG Haldern 03).

Michael Zauner (Trainer der RG Haldern 03)landete in der Gesamtwertung auf Platz 4 knapp vor Jörg Schäfer (RG Haldern 03).

Für die Senioren III gilt das gleiche wie für die Senioren II. Als wenn das Alter fast keine Rolle spielen würde, fuhren die erfahrenen Rennfahrer Runde um Runde und ließen dabei zahlreiche Youngster hinter sich.

Allen voran Christian Lambert (RG Haldern 03). Zweiter wurde Reiner Stratmann (Tornado 94) vor Harald Theyssen und Martin Kaster (alle RG Haldern 03).
 
Einzige weibliche Teilnehmerin bei den Stadtmeisterschaften war Sabina Poluzyn vom Tornado 94. Sie startete im letzten der drei Rennläufe und fuhr konkurrenzlos auf Platz 1.
 
Die Ehrung aller Teilnehmer nimmt Dieter Bauhaus vom Reeser Stadsportbund am 31.01.16 ab 15:00 Uhr in der Haldern Pop Bar vor.
 
Alle Teilnehmer und deren Angehörige, sowie weitere radsportbegeisterte Menschen sind vom Ausrichter, der RG Haldern 03, herzlich zur Siegerehrung eingeladen.
 
Für die siegreichen Teilnehmer gibt es zudem eine kleine Überraschung.
Die Stadtsparkasse Emmerich-Rees war so großzügig, Geldpreise für die Sportler auszuloben.

Reeser Stadtmeisterschaften MTB auf der Zielgeraden

Am 10.01. und 17.01.2016 fanden die ersten beiden Läufe der MTB-Rennserie in Bocholt statt.  Die Sportler aus dem Gebiet der Stadt Rees können sich hier untereinander messen und um den Titel des Reeser Stadtmeisters kämpfen.

Während der erste Renntag noch bei sonnigem Wetter und trockener Strecke stattfand, mußte am 17.01. auf matschiger und gefährlicher Strecke gefahren werden. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt wurde den Sportlern alles abverlangt.

Um so erfreulicher, dass aus dem Raum Rees zahlreiche Rennfahrer an den Start gegangen sind und sich so tapfer über die Runden gequält haben.

 

Im Lauf des 1. Schritt konnten alle Kinder bis zehn Jahren antreten. Hier waren gleich fünf Jungen am Start:

Noel Komescher (RG Haldern 03) führt nach Punkten in dieser Wertung, gefolgt von Max Grunden, Linus von Oldenburg und Viyan Tonga (alle RG Haldern 03).

In der Altersklasse U 11 liegt Lennard Preuß (RG Haldern 03) vor Jasper Claeßen (Tornado 94).

Paul Mölls-Hüfing liegt in der AK U 13 vor Veit Bosmman (beide RG Haldern 03).

In der AK U 15 führt John Hövelmann (Tornado 94) vor Tom Isling (RG Haldern 03).

Lukas Basten führt in der AK U 17 und liegt in Bocholt in der Gesamtwertung dieser AK auf Rang 7.

In der AK U 19 zeigte Mathias Kemkes kontinuierliche und souveräne Leistungen und führt vor Peter Bühren (beide Tornado 94).
 

In der Elite-Klasse sind enorm starke Fahrer unterwegs. Hier treffen sich mit Ben Zwiehoff und Mathias Frohn Fahrer auf Weltmeisterniveau. Um so erfreulicher, dass Adam Ruszin (RG Haldern 03) hier noch ganz vorne mitspielen konnte. Leider wurde er im zweiten Rennen Opfer eines Sturzes und mußte einige Plätze auf Zwiehoff und Froh einbüßen. Am Ende liegt in der Wertung Leonard Wehe (auch RG Haldern) knapp vor Ruszin, knapp gefolgt von Hendrik Möllmann (RG Haldern 03). Ruszin mußte mit dem Rettungswagen ins nahegelegene Krankenhaus verbracht werden.

In der AK Senioren I liegt Stefan Goldmann (Tornado 94) knapp vor Johannes Völlm (RG Haldern 03), gefolgt von Erik Hoffmann, Oliver Hering und Mathias Stratmann (alle drei Tornado 94).

 

Richtig stark war die Konkurrenz wieder in der AK Senioren II.

 

Hier rangiert der alte Rennhase Markus Willemsen vor Mario Ihnen, Volker Maas, Michael Zauner und Jörg Schäfer (alle RG Haldern 03).
 
Als wenn die Fahrer mit den Jahren immer stärker würden, präsentierten sich die Fahrer der AK Senioren III in allerbester Verfassung.
Vorne liegt Christian Lambert (RG Haldern 03).
Auf Platz 2 folgt Reiner Stratmann (Tornado 94). Als Angehöriger der AK Senioren III startet er wie alle anderen auch zusammen mit den Fahrern der AK U 19, Elite, Senioren I + II. Dabei zeigte Stratmann eindrucksvoll, dass er bestens mit seinen Vereinsgenossen, die in jüngeren Jahrgängen unterwegs sind, mithalten kann.
Auf Rang drei in der AK Senioren III konnte sich Harald Theyssen von der RG Haldern 03 behaupten.
 
Am 24.01.16 folgt der letzte Lauf der Rennserie in Bocholt und damit auch die letzte Wertung für die Stadtmeisterschaft. Die Stadtmeister werden dann am 31.01.2015 ab 15:00 Uhr in der Haldern Pop Bar durch den Vorsitzenden des Stadtsportbundes Rees geehrt.

Reeser Stadtmeisterschaften im Mountainbike

Am kommenden Sonntag, dem 10.01.16, ist es so weit: der Startschuß zu den 1. Reeser Stadtmeisterschaften fällt in Bocholt.
Wie immer werden zu Jahresbeginn in Bocholt an der Radrennbahn Am Hünting vom Bocholter Radsportverein, RC Bocholt 77, drei Renntage für Mountainbiker ausgerichtet.
Der Bocholter Radsportverein richtet diese Rennserie seit vielen Jahren erfolgreich und professionell aus.
In diesem Jahr fallen die Termine des RC Bocholt 77 auf den 10.01, 17.01. und den 24.01.2016.
 
Neu in 2016 ist, dass im Rahmen dieser Rennserie auch der Reeser Stadtmeister ermittelt wird. Sportler, die aus dem Stadtgebiet Rees kommen oder einem der örtlichen Vereine angehören, können an der Reeser Stadtmeisterschaft teilnehmen. Der RC Bocholt 77 stellt hierzu freundlicherweise die Ergebnislisten zur Verfügung.
Die Wertung der Stadtmeister wird durch die RG Haldern 03 in freundlicher Unterstützung mit dem Stadtsportbund Rees vorgenommen.
Teilnehmen können alle Sportler der Altersklassen U 11 bis Senioren III.
 
Interessierte Sportler müssen lediglich an der Rennserie in Bocholt teilnehmen und zusätzlich Kontakt zur RG Haldern 03 aufnehmen (0178-8552273 oderhaldern03@web.de), um in die Wertung zur Reeser Stadtmeisterschaft zu gelangen.
Eine Anmeldung zur Reeser Stadtmeisterschaft ist in Bocholt vor Ort nicht möglich und erfolgt ausschließlich über den o.a. Kontaktweg!
 
Bislang sind schon über 30 Meldungen zur Reeser Stadtmeisterschaft eingegangen.
 

 

Die Ehrung der Stadtmeister erfolgt am 31.01.2016 ab 15:00 Uhr in der Haldern Pop Bar durch den Vorsitzenden des Stadtsportbundes, Dieter Bauhaus und durch den Vorsitzenden der RG Haldern 03, Volker Maas.
Mitgliederforum
Mitgliederforum

Neue Infos unter Aktuelles verfügbar!